Bericht von der Jahreshauptversammlung 2015

Ortsverein

Ortsvereinsvorsitzender Ludwig Zimmerer konnte bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung in der Ubstadter Sporthausgaststätte zahlreiche Mitglieder, darunter auch Kreisrat Karl-Heinz Hagenmeier und die SPD-Gemeinderätinnen Margarete Dutzi und Michela Hagenmeier sowie Gemeinderat Dr. Frieder Keller begrüßen. Zimmerer berichtete zunächst über das Geschäftjahr 2014, das vor allem durch die Kommunalwahl geprägt war. „Ein wirklich erfolgreiches und ereignisreiches Jahr 2014“, so Zimmerer. Als Fraktionsvorsitzender hatte Zimmerer anschließend aus dem Gemeinderat zu berichten. Schwerpunkte waren die Rückführung der Verschuldung und der Aufbau einer soliden Rücklage sowie die Konsolidierung im Abwasserbereich durch strukturelle Verbesserung der Einnahmesituation. Weitere Ansätze gab es für die langfristige Unterhaltung von Gemeindegebäuden, den Kreuzungsumbau der Kreisstraße Stettfeld-Weiher (K3584) sowie für den Grunderwerb brachliegender Grundstücke. Der Einstieg in das Landes-sanierungsprogramm Zeutern, der Schulverbund Ubstadt, ein gemeindliches Energiesparkonzept sowie die Verbesserung der Schulsozialarbeit waren weitere wichtige Themenfelder. Eine schon lange geforderte für alle Mitbürger wichtige Maßnahme ist die Einführung der Zentralen Wasserenthärtungsanlage – zudem auch ein wichtiger Beitrag in Sachen Umwelt-und Klimaschutz. Die Forderungen der SPD-Fraktion fasst Zimmerer wie folgt zusammen: Schwerpunkte in den Bereichen Dorfbild und Verkehr, attraktive Liegenschaftspolitik zur Stärkung der Ortskerne sowie notwendige Baulandumlegungen. Kreisrat Karl-Heinz Hagenmeier informierte die Mitglieder im nächsten Tagesordnungspunkt über die Arbeit im Kreistag. Auch im Landkreis dominierend ist das Thema Asyl. Hier bescheinigte Hagenmeier der Landkreisverwaltung eine sehr gute Arbeit. Weiter ging es um Fragen der Infrastruktur im Landkreis, wie zum Beispiel um die Fortführung der Kreisstraße K3575 bei Bad Schönborn. Im Herbst stehen die Haushaltsberatungen an und ein Diskussionspunkt wird sicherlich wieder die Erhöhung der Kreisumlage sein. „In diesem Jahr werden wir uns den Haushaltsplan der Kreisverwaltung wieder genauestens anschauen und dann entscheiden“, so Hagenmeier in seinen weiteren Ausführungen. Es folgte der Bericht der Kassiererin Margarete Dutzi, die eine solide Finanzsituation vorweisen konnte. Nach dem Bericht der Kassenrevisoren, der von Helmut Dusek abgegeben wurde, und der anschließenden Aussprache stimmte die Versammlung einstimmig der Entlastung der Vorstandschaft zu. Zimmerer dankte dem ausscheidenden Vorstandsmitglied Dominika Grefen für ihr langjähriges Engagement und überreichte ihr als Dank ein Präsent. An ihrer Stelle wird Neumitglied Kim Kneller künftig als Kreisdelegierte für den Ortsverein tätig werden. Zimmerer wies die Mitglieder auf die diesjährige Weihnachtsfeier hin, die am 20. Dezember in Zeutern stattfinden wird und gab abschließend noch einen Ausblick auf die Landtagswahlen 2015. "Wir unterstützen unseren Freund und Landtagskandidaten Bürgermeister Markus Rupp aus Gondelsheim voll und ganz, damit unser Wahlkreis auch in Zukunft mit starker Stimme in Stuttgart vertreten ist", so der Vorsitzende.