Meine Gemeinde. Unsere Zukunft.

Herzlich Willkommen bei der SPD Ubstadt-Weiher

Die Gemeinde Ubstadt-Weiher besteht aus vier Ortsteilen, die bis 1970 alle einmal selbstständig waren. Jeder Ortsteil hat seine eigene "Dorfgeschichte" und Tradition und bildet seine eigene Dorfgemeinschaft. Aber trotz aller Unterschiede (oder gerade wegen dieser?) wachsen die vier Teile kontinuierlich zusammen und dieser Vorgang dauert schon viele Jahre an. Frühere Konkurrenzen sind weitgehend verschwunden und sind ersetzt durch "sehr gute Nachbarschaft". "Man heiratet" und siedelt sozusagen "kreuz und quer" über alle vier Ortsteile hinweg.

Auch im SPD - Ortsverein SPD Ubstadt-Weiher ist Gemeinsamkeit groß geschrieben ohne die unterschiedlichen Belange unter den Tisch zu kehren. Für jeden der Ortsteile ist ein Vertreter ernannt und bringt im Ortsverein die Interessen des jeweiligen Ortsteils ein.

 

14.02.2021 in Topartikel Aktuelles

Landtagswahlen 2021 - Gartenzaungespräche mit Alexandra Nohl

Gartenzaungespräche mit Alexandra Nohl

Besondere Zeiten - besondere Ideen. Corona macht dem klassischen Wahlkampf einen Strich durch die Rechnung. Haustürbesuche, Infostände in Fußgängerzonen oder auf belebten Plätzen sind nicht möglich. Um dennoch mit den Menschen in ihrem Wahlkreis Bruchsal (29) ins Gespräch zu kommen, lädt SPD-Landtagskandidatin Alexandra Nohl zum Gespräch "über den Gartenzaun" ein. Am kommenden Samstag, 20.02.2021, von 10 bis 11 Uhr wird Nohl gemeinsam mit dem Zweitkandidat Christian Holzer einen Spaziergang durch Ubstadt machen. Die 45-jährige Sozialdemokratin möchte sich nicht nur optisch einen Eindruck machen. Die Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, auf ein "Schwätzchen" mit Alexandra Nohl. Wer es nicht dem Zufall überlassen möchte, darf sich verbindlich zum Gartenzaungespräch verabreden. Anmeldungen bitte per Mail über unsere Homepage.

20.12.2020 in Aktuelles

Herzlichen Glückwunsch: Ludwig Zimmerer wird 75

Als SPD-Ortsvereinsvorsitzender, Fraktionschef, Gemeinderat und Bürgermeisterstellvertreter hat sich Ludwig Zimmerer viele Jahre in unserer Gemeinde engagiert. Am 21. Dezember haben wir Ludwig zum 75. Geburtstag gratuliert. Aufgrund der Pandemie konnten die Glückwünsche nur in der gebotenen Distanz überbracht werden.

Den Menschen zu helfen und der Sache der Sozialdemokratie zu dienen, ist für Ludwig schon immer ein hohes Gut.

Wir danken ihm an seinem Geburtstag einmal mehr für seine unermüdliche Tatkraft und das gemeinsam Erreichte in den vergangenen Jahren. 

Wir sind so stolz, Ludwig Zimmerer in unseren Reihen zu haben und wünschen ihm weiterhin nur das Beste, viel Glück, Gesundheit und Lebensfreunde.

In freundschaftlicher Verbundenheit

SPD-Ortsverein Ubstadt-Weiher

SPD-Gemeinderatsfraktion Ubstadt-Weiher

20.12.2020 in Ortsverein

Ehrungen 2020

Ortsvereinsvorsitzender Karl-Heinz Hagenmeier freute sich über die Ehrung von Manfred Uher und Hartmut Leibold aus Ubstadt. Für die 40-jährige Mitgliedschaft in der SPD überreichte er die Urkunde mit silberner Ehrennadel. Hagenmeier bedankte sich bei den beiden Parteifreunden auch für die langjährige Mitarbeit im Ortsverein.

(Anmerkung: Aufgrund der strengen Hygienevorschriften konnte die Ehrung im Oktober nur mit erforderlichem Abstand durchgeführt werden)

20.12.2020 in Ortsverein

Jahreshauptversammlung im Oktober 2020

Die Mitglieder des SPD-Ortsvereines Ubstadt-Weiher trafen sich Ende Oktober zur Jahreshauptversammlung. Unter strengen Hygienevorschriften konnte noch eine Präsenzveranstaltung in der Kelter in Ubstadt durchgeführt werden. Ortsvereinsvorsitzender Karl-Heinz Hagenmeier begrüßte zunächst besonders die Gemeinderäte/innen Margarete Dutzi, Michela Hagenmeier und Rainer Zeisel und gab anschließend den Bericht des Vorstandes ab. 

In seiner Funktion als Kreisrat berichtete Karl-Heinz Hagenmeier aus dem Kreistag des Landkreises Karlsruhe. Als verkehrspolitischer Sprecher seiner Fraktion beleuchtete er die aktuelle Situation im ÖPNV. Die SPD will den ÖPNV im Landkreis z. B. mit einem einfacheren Tarifsystem fit für die Zukunft machen. Weitere Themen waren die Pandemie und die kommende Haushaltsberatung.

Der Fraktionsvorsitzende Rainer Zeisel gab anschließend den Bericht der SPD-Gemeinderatsfraktion ab. Die vier SPD-Gemeinderäte/-innen haben im Berichtszeitraum sehr solide und erfolgreich die Politik und die Entwicklung unserer Gemeinde maßgeblich mitgestaltet, so Zeisel. Er berichtete von Projekten wie der Schulhaussanierung in Ubstadt und dem neuen Feuerwehrhaus in Zeutern sowie den anstehenden Haushaltsberatungen in Zeiten der Pandemie.

Die Kommunalpolitiker versuchen trotz Kontakteinschränkungen und besonderen Umständen im Kontakt mit den Bürgern zu bleiben. Alle bedauerten den eingeschränkten persönlichen Meinungsaustausch mit Bürgern, Kolleginnen und Kollegen im Gemeinderat und im Kreistag sowie mit Parteimitgliedern. Bei den anstehenden Haushaltsberatungen ist es wichtig, dass es nicht zu einseitigen Belastungen kommen wird. Die Erhöhung der Grundsteuer ist erst einmal vom Tisch, nachdem sich die Einnahmesituation besser entwickelt hat als erwartet. Die Sozialdemokraten hätten einer einseitigen Erhöhung auch nicht zugestimmt. Aktuell hätten wir außerdem gerne eine Erhöhung der Kindergartenbeiträge verhindert, um Familien zu entlasten. Leider fand dies im Gemeinderat jedoch keine Mehrheit.

Die Vorstandswahlen brachten folgendes Ergebnis:

1. Vorsitzender: Karl-Heinz Hagenmeier
Stellvertreter: Margarete Dutzi (Zeutern), Dr. Frieder Keller (Stettfeld) und Rainer Zeisel (Weiher)
Kassier: Margarete Dutzi
Schriftführer: Ulrich Salamon
Beisitzer: Ulrike Salamon, Michela Hagenmeier, Peter Hafner, Ahed Fattah und Nicolas Hagenmeier
Delegierte: Peter Hafner, Nicolas Hagenmeier, Karl-Heinz Hagenmeier, Michela Hagenmeier, Margarete Dutzi und Ahed Fattah
Kassenrevisoren: Helmut Dusek und Bernd Hagenmeier

Der wiedergewählte Vorsitzende Karl-Heinz Hagenmeier freut sich auf die kommenden Projekte im Kreis, in der Gemeinde und im traditionsreihen Ortsverein und bedankte sich für das Vertrauen, das ihm mit der einstimmigen Wahl entgegengebracht wurde. Er dankte für die Unterstützung der Parteifreunde in diesem besonderen Jahr und gab der Hoffnung Ausdruck, dass die Pandemie bald überwunden werden kann. Eine Weihnachtsfeier kann in diesem Jahr aus bekannten Gründen leider nicht stattfinden.